Konflikte konstruktiv lösen

Erkennen Sie blockiertes Potenzial in Konflikten und lösen Sie Streitigkeiten zu Ihrem Vorteil und zum Nutzen des gesamten Unternehmens

 

Ihr Nutzen

Konflikte gehören zur Teamarbeit, sie führen zu Innovationen und positiven Veränderungen, wenn es uns gelingt, mit ihnen konstruktiv und lösungsorientiert umzugehen.

In diesem Konfliktmanagement-Seminar werden eigene Einstellungen, Erfahrungen und Vorgehensweisen beim Umgang mit Konflikten hinterfragt und analysiert. Dabei wird deutlich, wie sehr die Wahrnehmung und unterschiedliche Erfahrungen die Art und Weise, wie wir mit Konflikten umgehen, bestimmen. Sie erhalten Anregungen, die eigene Konfliktkompetenz zu erhöhen.

Anhand von Beispielen aus dem beruflichen Alltag bekommen Sie Hilfestellungen, wie Sie andere Mitarbeiter oder Führungskräfte besser verstehen und Konfliktlösungen gestalten können.

 

Ziele und Inhalte

Grundlagen der Kommunikation

  • Kommunikationsmodelle
  • Sach- und Beziehungsebene in der Kommunikation
  • Beziehungen aufbauen und aktiv steuern
  • die 4 Seiten einer Nachricht - Mit vier Ohren empfangen
  • Aktiv zuhören
  • Persönlichkeitstypen erkennen und kundenorientiert kommunizieren

 

Erfolgreiches Konfliktmanagement

  • Was ist ein Konflikt?
  • Stufen der Konflikteskalation
  • Konfliktpotenziale erkennen und analysieren
  • Lösungsansätze für Konflikte
  • Konfliktstrategien entwickeln
  • Methoden der Konfliktbearbeitung
  • Das Drei-Phasen-Modell der Konfliktaussprache
  • Verhandeln nach den Prinzipien des Harvard-Konzeptes

 

Die Mediationsmethode – ein Exkurs

 

Die Zielgruppe

Alle, die ihre Kenntnisse in der Kommunikation und Konfliktlösungsstrategie ausbauen und die mit Konflikten konstruktiver und kreativer umgehen wollen

 

Methoden

Praxisorientiertes, an aktuellen und ungelösten Konflikten in Unternehmen orientiertes Präsenztraining: Einzel- und Gruppenarbeit, Rollentrainings, Diskussion von Praxis- und Best-Practice-Beispielen, Erfahrungsaustausch, Trainer-Input, individuelles Feedback, Selbstreflexion

Folgen via LinkedIn
Folgen via Xing
Schreiben Sie mir!